Ab 50€ kostenloser Versand deutschlandweit
Schneller Versand
1 Monat Widerrufsrecht
Sicher bezahlen mit PayPal

Richtiger Ölwechsel an deiner Yamaha MT 125, WR 125 X oder YZF-R 125

Damit deine Yamaha MT 125, YZF-R 125 oder WR 125 X mit dem zuverlässigen 125ccm Yamaha-Motor möglichst lange und zuverlässig fährt, ist ein regelmäßiger Ölwechsel unerlässlich. Wir zeigen dir wie es geht und worauf du achten musst. 

Die Wichtigkeit eines regelmäßigen und ordentlichen Ölwechsels ist besonders bei 125ccm-Modellen, welche für den A1-Führerschein gefahren werden, hoch. Die geringe Ölmenge in Verbindung mit den verhältnismäßig hohen Drehzahlen, welche die Motoren leisten, erfordert unbedingt hochwertiges Öl und einen ordentlich durchgeführten Ölwechsel mit Ölfilterwechsel. Insbesondere letzteres sollte immer durchgeführt werden, da die Mehrkosten für den Filterwechsel äußerst gering sind. 

Bei weniger hochwertigem Öl oder einem unregelmäßigen Wechsel des Ölfilters (zum Beispiel bei jedem zweiten Ölwechsel), hat das Motoröl bald die Maximalmenge an Verunreinigungen (z.B. Kupplungsabrieb etc.) aufgenommen und kann diese an keinen Ölfilter mehr abgeben, was den Verschleiß eures Motors immens erhöht. 

Der Ölwechsel an den 125ccm 4T Yamaha Motoren ist nicht sehr schwierig, weshalb selbst Anfänger ihn problemlos durchführen können. Um alles was du benötigst zur Hand zu haben, bieten wir dir hochwertige Komplettsets für den Ölwechsel an. 

Das Ölwechselintervall der Yamaha MT 125, YZF-R 125 oder WR 125 X liegt bei 3.000km, aber mindestens einmal im Jahr. Während langer Standzeiten im Winter bilden sich Ablagerungen im Öl, weshalb unbedingt vor Saisonstart ein Ölwechsel zu erfolgen hat. 

Was du für den Ölwechsel benötigst

Ölwechselkit passend für Yamaha WR 125 X 09-17 MT 125 14-23 YZF-R 125 12-23 10W/40
Vollständiges Ölwechselkit mit Motorex Öl und Hiflofiltro-Ölfiltern, passend für  Yamaha WR 125 X 09-17 Yamaha MT 125 14-23 Yamaha YZF-R 125 12-23 Das Set enthält neben den benötigten Dichtungen eine ausreichende Menge (1l laut Handbuch) Öl für einen vollständigen Ölwechsel mit Filterwechsel (dringend zu empfehlen). Das Motorex Formula 10W/40 Öl ist Standardöl bei verschiedenen Motorradherstellern. Es entspricht in sämtlichen Spezifikationen den Anforderungen der Yamaha WR/MT/YZF-F 125 Modellen und ist optimal für die Belastung des Motorrads ausgelegt. Das Set besteht aus 1 x 1l Motorex Formula 4T 10W/40 Hiflofiltro Ölfilter HF141 1 x O-Ring Ölablassschraube 1 x O-Ring Ölfilterdeckel Das Set beinhaltet eine ausreichende Menge Öl, Ölfilter, Ölfilterdichtungen und Dichtringe, welche routinemäßig beim Ölwechsel getauscht werden sollten. Qualität ist uns wichtig Unsere bewährten Ölwechselkits setzen nur auf hochwertige Hiflo Filtro Ölfilter, da diese die einzigen Ölfilter mit TÜV Zertifizierung sind. Geprüft wird, ob die Filter in Qualität und Verarbeitung mindestens das Level der originalen Ölfilter einhalten. Hiflo Filter halten immer das Qualitätslevel der originalen Ölfilter oder schneiden in Tests sogar besser ab. Umwelthinweise und Entsorgung: Motorenöle gehören nach Gebrauch in eine Altölsammelstelle. Für die fachgerechte Entsorgung können Sie uns Ihr Altöl bis zu der  Menge, die Sie bei uns gekauft haben (laut Rechnung) zur kostenlosen und fachgerechten Entsorgung zusenden oder persönlich abgeben (vorher Termin vereinbaren). Die Rücksendung hat in originaler oder gleichwertiger Verpackung ohne Beimischung von Fremdstoffen, wie z.B. Brems- und Kühlflüssigkeiten oder Lösungsmitteln zu erfolgen. Da Altöl Gefahrgut ist bestehen dort besondere Versandvorschriften! Die Kosten hierfür trägt der Käufer. Unsachgemäße Beseitigung von Altöl gefährdet die Umwelt!  

19,95 € *
Ölfilterkit passend für Yamaha WR 125 X 09-17 MT 125 14-23 YZF-R 125 12-23
Vollständiges Ölfilterkit mit hochwertigen Hiflofiltro Ölfiltern, passend für Yamaha WR 125 X 09-17 Yamaha MT 125 14-23 Yamaha YZF-R 125 12-23 Das Set enthält neben den benötigten Dichtungen die benötigten Ölfilter. Das Set besteht aus Hiflofiltro Ölfilter HF141 1x O-Ring Ölablassschraube 1x O-Ring Ölfilterdeckel Das Set beinhaltet eine ausreichende Menge Ölfilter, Ölfilterdichtungen und Dichtringe, welche routinemäßig beim Ölwechsel getauscht werden sollten. Qualität ist uns wichtig Unsere bewährten Ölwechselkits setzen nur auf hochwertige Hiflo Filtro Ölfilter, da diese die einzigen Ölfilter mit TÜV Zertifizierung sind. Geprüft wird, ob die Filter in Qualität und Verarbeitung mindestens das Level der originalen Ölfilter einhalten. Hiflo Filter halten immer das Qualitätslevel der originalen Ölfilter oder schneiden in Tests sogar besser ab. Umwelthinweise und Entsorgung: Motorenöle gehören nach Gebrauch in eine Altölsammelstelle. Für die fachgerechte Entsorgung können Sie uns Ihr Altöl bis zu der  Menge, die Sie bei uns gekauft haben (laut Rechnung) zur kostenlosen und fachgerechten Entsorgung zusenden oder persönlich abgeben (vorher Termin vereinbaren). Die Rücksendung hat in originaler oder gleichwertiger Verpackung ohne Beimischung von Fremdstoffen, wie z.B. Brems- und Kühlflüssigkeiten oder Lösungsmitteln zu erfolgen. Da Altöl Gefahrgut ist bestehen dort besondere Versandvorschriften! Die Kosten hierfür trägt der Käufer. Unsachgemäße Beseitigung von Altöl gefährdet die Umwelt!  

6,95 € *
Hiflo HF141 Ölfilter
Hiflo HF141 Ölfilter für die gängigsten 125 ccm 4T Enduro und Supermoto Modelle verschiedenster Hersteller. Passend für: Beta RR 125 LC Fantic 125 4T Enduro & Supermoto Yamaha MT 125 Yamaha YZF R 125   Hiflo Ölfilter mit TÜV Zertifizierung Aus den besten Materialien hergestellt, erreichen diese Ölfilter Originalqualität und somit ein gutes Preis-Leistungsverhältnis Hohe Viskosität Größtmögliche Reinigungsfähigkeit Maximale Langlebigkeit Hinweis zur Altölverordnung (ALTÖLV) Gemäß der Altölverordnung §8 AltölV sind wir gegenüber Endverbrauchern verpflichtet, gebrauchte Verbrennungsmotorenöle, Getriebeöle, Ölfilter und beim Ölwechsel regelmäßig anfallende ölhaltige Abfälle kostenlos zurückzunehmen, und zwar bis zu der im Einzelfall an Dich als Endverbraucher abgegebenen Menge.

4,95 € *
Motorex Motoröl Formula 4T 10W/40 1l
Hochwertiges teilsynthetisches Qualitäts-Motorenöl für 4-Takt Motorräder in gewohnt bester Motorex Qualität. Bietet einen guten Schutz des Motors, Getriebes und der Kupplung in sämtlichen Bereichen Entworfen für Modelle mit Einspritzmotoren und mit Katalysator Optimale Kaltstart-Eigenschaften Temperaturbeständig Spezifikationen: JASO MA2 T903:2006; API SL, SJ, SH, SG Über Motorex Motorex ist ein Schweizer Premium-Ölhersteller, welcher 1917 gegründet wurde. Bekannt für einige der hochwertigsten Öle am Markt, ist Motorex weltweit in mehr als 85 Ländern vertreten und arbeitet mit unzähligen Motorradherstellern und Rennsportabteilungen zusammen. Umwelthinweise und Entsorgung: Motorenöle gehören nach Gebrauch in eine Altölsammelstelle. Für die fachgerechte Entsorgung können Sie uns Ihr Altöl bis zu der Menge, die Sie bei uns gekauft haben (laut Rechnung) zur kostenlosen und fachgerechten Entsorgung zusenden oder persönlich abgeben (vorher Termin vereinbaren). Die Rücksendung hat in originaler oder gleichwertiger Verpackung, ohne Beimischung von Fremdstoffen, wie z.B. Brems- und Kühlflüssigkeiten oder Lösungsmitteln, zu erfolgen. Da Altöl Gefahrgut ist, bestehen dort besondere Versandvorschriften! Die Kosten hierfür trägt der Käufer. Unsachgemäße Beseitigung von Altöl gefährdet die Umwelt!

14,95 € *

Motoröl kontrollieren


Ganz unabhängig vom Ölwechsel solltest du regelmäßig deinen Motorölstand kontrollieren, da unplanmäßiger Ölverbrauch oft ein erstes Zeichen für Verschleiß an wichtigen Motorteilen ist. Wenn du bei erhöhtem Motorölverbrauch weiterfährst, riskierst du Motorschäden durch Materialermüdung und mangelnde Schmierung. 

Zur Kontrolle des Motorölstands schraubst du den Motoröl-Einfüllschraubverschluss heraus, wischt ihn sauber und steckst ihn anschließend in die Einfüllöffnung. Dabei drehst du ihn nicht ein, sondern steckst ihn nur. Der Ölstand sollte zwischen der Minimal- und Maximalmarkierung liegen. Füllstände über der Maximalmarkierung können ebenfalls Motorschäden hervorrufen. Der Motorölstand sollte wenn möglich mit warmen Motor kontrolliert werden. 

Schritt 1: Öl ablassen


Auch das Ablassen des Öls sollte bei betriebswarmem Motor erfolgen. Für das Ablassen des Motoröls solltest du den Motor deshalb kurz warmfahren (wenige Kilometer reichen). Bei einem Ölwechsel mit kaltem Motor bleiben Ölrückstände und damit auch Verunreinigungen zurück, welche dem Motor schaden können. Mit steigender Motortemperatur fließt das Öl besser, so dass alles Motoröl abgelassen wird.

Für das Ablassen des Motoröls folgst du diesen Schritten: 

  1. Motor warmfahren. 
  2. Motor auf einer ebenen Oberfläche sicher abstellen und eine Motorölwanne unter dem Motorrad platzieren. Die Ölablassschraube befindet sich mittig unter dem Motorgehäuse. Ein schlechter Stand kann erhebliche Umweltkontamination verursachen.
  3. Lasse das Öl vollständig ab, indem du die Ölablassschraube entfernst. Achte dabei darauf, dass dein Motorrad möglichst gerade steht, damit alles Öl abfließen kann. Womöglich hilft es das Motorrad selbst 1-2 Minuten gerade zu halten, um das Öl optimal ablaufen zu lassen. 
  4. Nach dem Ablassen des Motoröls kannst du die Motorölschraube wieder mit neuem O-Ring montieren. Dieser ist in unseren Ölfilter- und Ölwechselsets bereits enthalten. Die Ölablassschraube sollte mit 32 Nm Anzugsdrehmoment festgezogen werden. 

Schritt 2: Ölfilter wechseln


Auf der rechten Motorseite findet ihr den Ölfilterdeckel, hinter welchem der Ölfilter sitzt. Die drei Schrauben des Ölfilterdeckels müssen gelöst werden, damit ihr den Deckel entnehmen und den Ölfilter tauschen könnt. Achtet darauf dass kein Altöl verschüttet oder der Deckel verkantet wird. Durch ein Verkanten des Ölfilterdeckels kann dieser beschädigt werden. 

Anschließend reinigt ihr den Ölfilterdeckel, setzt den O-Ring für den Ölfilter (z.B. aus unserem Ölfilter- und Ölwechselset) ein und verbaut den Deckel samt Ölfilter. Die Schrauben am Ölfilterdeckel werden anschließend mit 10 Nm Anzugsdrehmoment festgezogen. 

Schritt 3: Öl einfüllen

Haltet eine ausreichende Menge Motoröl bereit. Für einen Ölwechsel wird laut Bedienhandbuch genau ein Liter Öl benötigt. Füllt das Öl durch die Öleinfüllschraube, nachdem ihr euch versichert habt dass Ölablassschraube und Ölfilterdeckel wieder korrekt montiert sind. 

Anschließend dreht ihr die Öleinfüllschraube fest, lasst das Motorrad einige Minuten im Leerlauf laufen und kontrolliert, dass kein Öl austritt. Im Anschluss sollte der Motorölstand nochmals kontrolliert werden und ggf. die Ölwechsel-Intervallanzeige zurückgestellt werden. Achtet beim Kontrollieren des Ölstands wieder auf den geraden Untergrund. 

Hinweise

Motorenöle gehören nach Gebrauch in eine Altölsammelstelle. Für die fachgerechte Entsorgung kannst du uns dein Altöl bis zu der Menge, die du bei uns gekauft hast (laut Rechnung) zur kostenlosen und fachgerechten Entsorgung zusenden oder persönlich abgeben (vorher Termin vereinbaren). Die Rücksendung hat in originaler oder gleichwertiger Verpackung ohne Beimischung von Fremdstoffen, wie z.B. Brems- und Kühlflüssigkeiten oder Lösungsmitteln zu erfolgen. Da Altöl Gefahrgut ist bestehen dort besondere Versandvorschriften! Die Kosten hierfür trägt der Käufer. Unsachgemäße Beseitigung von Altöl gefährdet die Umwelt! Auf einen sachgemäßen Umgang während des Ölwechsels ist zu achten.